3, 2, 1 ...

Korken knallen lassen – oder nicht?

Zugegeben: Spaß macht es ja schon, die Korken fliegen zu lassen – leider ist es aber auch nicht ganz ungefährlich. Um jedem Ärger aus dem Weg zu gehen, solltest du lieber die dezente Variante wählen. Und außerdem ist es doch auch schade um den köstlichen Tropfen.

So macht’s der Profi: Vorsichtig Banderole und Agraffe entfernen. Den Korken mit einer Serviette schnappen und dann langsam aus dem Flaschenhals drehen. Den Verschluss dabei gut festhalten, bis das Gas entwichen ist. Am besten hältst du die Flasche dabei in einem 45-Grad-Winkel.

Will der Korken partout nicht raus, leisten eine Sektzange oder ersatzweise ein Nussknacker gute Dienste. Abgebrochene Korken sind dabei ein echtes Ärgernis und werden schnellstens mit dem Korkenzieher eliminiert – am besten den Flaschenhals vorher mit einer Serviette umwickeln.