KARNEVAL IN VENEDIG

Im norditalienischen Venetien versteht man es, zu feiern. Die hügelige Landschaft der Provinzen Treviso und Valdobbiadene ist Heimat vieler traditionsreicher Kellereien, die den italienischen Schaumwein Prosecco herstellen. Und den trinkt man am liebsten zu besonderen Ereignissen. Publikumsmagnet der Region ist das malerische Venedig. Und hier lässt man es sich nicht nehmen, die Karnevalszeit besonders prächtig zu feiern. Die Tage vor Aschermittwoch ziehen jedes Jahr Millionen von Besuchern aus aller Welt an.

Die offizielle Eröffnung wird mit dem „Volo di Angelo“, dem Engelszug, gefeiert, bei dem ein Artist – mit einem Seil gesichert – vom Campanile, dem Glockenturm, auf die historische Piazza San Marco herabschwebt. Wenn dann auf den Plätzen, in den Gassen, in den Höfen der Palazzi und auf den Kanälen mit historischen Umzügen und geschmückten Booten gefeiert wird, schäumt die Stimmung über und nimmt den staunenden Besucher mit in eine andere Welt.

Venedig, das ist Karneval mit mediterraner Leidenschaft. Und wo man mit Stil feiert, prostet man sich mit Stil zu. Und wie geht das besser, als mit einem Glas Prosecco aus der Region?

Das Besondere am venezianischen Karneval ist die geheimnisvolle Aura, die ihn umgibt. Die aufwändigen, fantasievollen Kostüme mit Reifröcken und Federn erinnern an die Rokoko-Zeit. Farbenprächtige Masken gehören traditionell dazu und waren im 18. Jahrhundert auch außerhalb der Karnevalszeit ein beliebtes Accessoire zu feierlichen Ereignissen und offiziellen Anlässen. Zu den beliebten Karnevalsmasken zählen die Halbmasken, die nur einen Teil des Gesichts bedecken. Ursprünglich stammen sie aus der Theatertradition haben sie den Vorteil, dass sie auch beim Genuss von Speisen oder Getränken im Karnevalstreiben nicht hinderlich ist.
Die Parade der Verkleidungen, auf der jedes Jahr das schönste Outfit gekürt wird, ist einer der Höhepunkte der Feierlichkeiten, bevor das Finale naht. Ist dann der Aschermittwoch da, verschwinden Kleider und Masken im Schrank, die Touristenströme versiegen und der Alltag kehrt ein. Nur der Prosecco, der bleibt. Denn auch wenn der Karneval vorüber ist – einen Grund zum Feiern findet man hier im Veneto allemal.