Ice Ice Baby, Cheers & Miau

Baobab Tree Bar

Als Europäer kaum vorstellbar. Eine Bar in einem Baumstamm. Mehr als zwei Personen würden vermutlich nicht hineinpassen. Ganz anders sieht es allerdings aus, wenn man sich das Ganze in Südafrika vorstellt. Dort wachsen die gigantischen Baobab Trees. Besser bekannt als Affenbrotbäume. In Limpopo nahe des Kruger Nationalparks gibt es die Baobab Tree Bar, die sogar einen eigenen Weinkeller ihr eigen nennt. 22 Meter hoch und mit einem Umfang von 47 Metern, bietet sie mehr als genug Raum für Gäste aus aller Welt. Der Baum wird übrigens auf circa 6000 Jahre geschätzt. Wenn das kein Grund zum Anstoßen ist.

Zur Website

 

Icebar London

Weniger der Standort ist hier das Außergewöhnliche, sondern das Inventar. Wände, Tische, Deko, sogar die Gläser – alles ist aus Eis. Extra importiert aus Nordschweden. Ohne wärmende Capes würde sich vermutlich niemand hier hereintrauen. Zum Glück, bekommt man diese am Eingang dazu. Auch im August, wenn es draußen 30 Grad sind.

Zur Website

 

Katzencafé

Noch nie gehört? Gibt es aber immer öfter. Ein Treffpunkt für Katzenliebhaber. Für Menschen die selbst Katzen haben, und welche, die gerne eine Katze hätten, es aber aus unterschiedlichsten Gründen nicht möglich machen können. Die treffen sich hier. Denn zusätzlich zum Kaffee oder Sekt erhält man hier eine Extraportion Schnurren und Kuscheln. Wo? Z.B. im Stubentiger in Hannover, im Milou in Aachen, im Schnurrke in Köln, im Katzentempel in München oder Baristacats in Berlin.

Zur Website

 

Unterwasser-Bar: Red Sea Star

Klingt ungewöhnlich, ist aber möglich. Natürlich werden die Getränke nicht im Wasser getrunken und trotzdem handelt es sich um ein richtiges Unterwasser-Restaurant mit Bar. In Israel, bei Eliat, etwa fünf Meter unterhalb des Meeresspiegels. Ist man erstmal mit dem Lift nach unten gefahren, kann man in einzigartiger Atmosphäre seine Drinks genießen, während am Fenster die buntesten Fische vorbeiziehen.