Die besten Flohmärkte

Straße des 17. Juni, Berlin
"Der Original Berliner Flohmarkt" bietet seinen Besuchern ein vielfältiges Angebot. Von Autogrammkarten, Büchern, Schallplatten über Kleidung, Möbel und Schuhe bis hin zu Porzellan, Schmuck und alten Gemälden wird hier seit 1973 fast alles angeboten. Jedoch haben die Stücke auch ihren Preis, da die Kundschaft der Händler sehr groß und der Markt zugleich auch sehr gut von Touristen besucht ist. Nichtsdestotrotz überzeugt die Straße des 17. Juni mit ihrer Marktatmosphäre und Vielfalt.

Trempelmarkt, Nürnberg
Zweimal im Jahr verwandelt sich Nürnbergs Innenstadt zu einem Paradies für sogenannte Trempler und Feilscher. Der Trempelmarkt ist der größte Innenstadt-Flohmarkt Deutschlands. Rund 2.000 Händler verkaufen hier nicht nur tagsüber, sondern auch bis in die späten Abendstunden hinein. Dies sorgt vor allem am Abend für eine schöne, fast schon zauberhafte Atmosphäre.

Flohmarkt am Karlsplatz, Stuttgart
Seit über 30 Jahren kommen wöchentlich die Antiquitätenhändler und Trödler am Stuttgarter Karlsplatz zusammen, um wundervolle Kostbarkeiten anzubieten. Auf drei Kilometern können die Besucher hier bei knapp 120 Händlern nach dem passenden Schatz suchen. Die Besucher erwartet eine nostalgische Reise in die Vergangenheit, bei der sie von Spielzeug bis hin zu wundervollen Möbelstücken zahlreiche Dinge entdecken können.

Flohmarkt am Turmweg, Hamburg
Wer nach edlem Trödel sucht, ist auf dem Flohmarkt am Turmweg im Hamburger Stadtteil Rotherbaum genau richtig. Zweimal jährlich findet hier ein Flohmarkt der besonderen Art statt. Hochwertige Ware, Antiquitäten und zahlreiche Raritäten aus dem Privatbestand der Händler oder vom Antikhändler werden hier angeboten. Mitzubringen ist vor allem Ausdauer beim Feilschen, denn die Stücke haben ihren Preis. Echte Schnäppchenjäger können aber auch hier Raritäten zu einem guten Preis ergattern. Und da das ganze Feilschen hungrig macht, sorgen zahlreiche Essensstände dafür, dass der Magen schnell gefüllt wird.

Nachtkonsum, München
Wem die herkömmlichen Flohmärkte zu langweilig sind, für den ist der Nachtkonsum in München genau das Richtige. Kein frühes Aufstehen und kein Regen sind hier garantiert. Garantiert ist aber auch, dass man fündig wird auf der Suche nach tollen Schnäppchen. Der Münchener Nachtkonsum hat sich zu einem richtigen Event entwickelt und lockt vor allem jüngere Besucher an. Hier findet ihr alles von Second-Hand-Designer-Kleidung über hippe Gegenstände aus vergangenen Tagen bis hin zu tollen Möbelstücken.

Flohmarkt in der Altstadt, Hannover
Wunderbar stöbern und handeln kann man auch auf dem Flohmarkt Hannover am Hohen Ufer - und das mittlerweile seit über 50 Jahren. Seither sind die Besucher jeden Samstag eingeladen, sich auf die Suche nach tollen Schätzen zu begeben. Der traditionelle Flohmarkt ist nicht nur unter den Hannoveranern beliebt, sondern auch weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Das abwechslungsreiche Angebot zwischen Kunst und Kitsch, Trödel und Kram, lässt die Besucherherzen höherschlagen.