Der Rheingau – alles sehr charmant

Hier ist nichts laut. Hier gibt es keine Hektik. Es herrscht eine entspannte Art der Betriebsamkeit. Und sehr freundlich sind sie hier. Gastfreundlich vor allem. Einer Laune der Natur ist es zu verdanken, dass der sonst in Richtung Norden fließende Rhein bei Wiesbaden einfach mal im rechten Winkel nach Westen abbiegt. Hier, am berühmten Rheinknie, sorgt die große Wasserfläche des Stroms in den Sommermonaten für einen Temperaturausgleich und reflektiert das Sonnenlicht wie ein Spiegel auf die Weinberge. Zusammen mit der besonders günstigen Beschaffenheit des Bodens bietet der Rheingau daher exzellente Bedingungen für den Weinanbau. Jetzt wundert uns auch nicht mehr, dass einer der weltbesten Rieslinge aus dieser Gegend stammt.

Die idyllische Riesling-Route startest du am besten in Wiesbaden. Zur Einstimmung hast du hier die Gelegenheit, den Stammsitz von Deutschlands bekanntester Sektmarke Henkell kennenzulernen. Echt beeindruckend: Der prächtige Marmorsaal und der sieben Stockwerke in die Tiefe reichende Weinkeller. Alleine dafür lohnt sich diese Tour. Du solltest nicht versäumen, an einer der beliebten Führungen teilzunehmen. Dabei lernst du jede Menge über die Produkte, die Herstellung und die Tradition des Hauses.
Mehr über die Führungen erfahren

Danach geht es weiter: Westlich parallel zum Rhein und flussabwärts fährst du entlang der historischen Zentren der Weinbaugeschichte durch ganz hinreißende Weinorte. Wenn wir nicht aufpassen, geraten wir dabei verzückt ins Schwärmen. Ist aber auch zu schön hier. Und keine Angst, du kannst dich eigentlich nicht verfahren – ein weißer Kelch auf grünem Hintergrund zeigt dir die nächste Gutsschänke oder Straußenwirtschaft.

Gekommen, um zu bleiben – das denkt man wirklich in vielen Orten, die zudem auch kulturell einiges auf die Beine stellen. Eltville, die älteste Stadt des Rheingaus beispielsweise, feiert jedes Jahr ihre Burghofspiele mit einem vielseitigen Programm aus Konzerten, Schauspielen und Literatur. Sehr sehenswert! Das interessiert dich? Mehr Infos dazu gibt es hier: Burghofspiele

Zu deinem Pflichtprogramm sollte auf der Riesling-Route auf jeden Fall auch der Johannisberg gehören. Ein atemberaubendes Panorama – das können wir dir versprechen! Der Legende nach ist es Karl dem Großen zu verdanken, dass dieser Ort zum Anbau von Trauben genutzt wird. Unstreitig ist auf jeden Fall, dass an diesem Ort das Weingut der Metternichs regelmäßig seine Tore öffnet und zur Besichtigung des Holzfasskellers einlädt. Als Empfehlung solltest du es dir hier auf der Sonnenterrasse der Gutsschänke gemütlich machen und dich mit einem edlen Tropfen und leckeren Spezialitäten verwöhnen lassen. Da will man gar nicht mehr weg. Und für alle, die am liebsten gleich hin möchten, hier die passenden Links: Kellerführungen + Schlossschänke

Hier noch zwei Tipps aus den kulturellen Highlights des Rheingaus: Alljährlich präsentiert sich das Rheintal bei den Veranstaltungen von Rhein in Flammen in besonders schönem Lichtzauber. Das nutzen viele Orte wie zum Beispiel das berühmte Rüdesheim als spektakuläre Kulisse für fantasievolle Veranstaltungen. Vor allem die vielen überraschenden Live-Acts haben bei uns für jede Menge Gänsehautfeeling gesorgt. Das gleiche gilt für das größte, fast ausschließlich privat finanzierte Musikfestival Europas. Zwischen Juni und August präsentiert das Rheingau Musik Festival rund 150 verschiedene Konzerte. Immer wieder mitreißende Sessions, die bei einem Gläschen Sekt zu einem echten Wow-Moment werden. Das darfst du nicht verpassen? Dann findest du hier weitere Informationen zu den Veranstaltungen: Rhein in Flammen + Rheingau Musik-Festival

Facts