Kürbisgnocchi

Zutaten

für Bitte ganze Zahlen eingeben Personen

  • 900 g Kürbis (Hokkaido)
  • 50 g Butter
  • 5 EL Mehl
  • 3 EL Kartoffelpüreepulver
  • 1 Ei
  • 100 g frisch geriebener Parmesan
  • 30 g Walnusskerne
  • Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat

Den Kürbis mit Schale vierteln, entkernen und in etwa 3 cm dicke Spalten schneiden. Auf einem Blech im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der mittleren Schiene 30 Minuten backen, bis er weich, aber noch nicht zerfallen ist.

Anschließend vorsichtig die Schale vom Kürbis abziehen. Kürbis in einer Schüssel mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Ei, Kartoffelpüreepulver und Mehl zugeben und mit einem Kochlöffel zu einem glatten Teig verarbeiten.

Den Kürbisgnocchi-Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle von ca. 40 cm Länge formen. Mit einem scharfen Messer in 2 cm große Scheiben schneiden. Mit einer Gabel vorsichtig andrücken, sodass die typische Gnocchiform entsteht.

Nun reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und die Gnocchi darin 4 Minuten kochen. Parallel Butter in einer Pfanne schmelzen, Rosmarin und Walnüsse dazugeben. Gnocchi mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und abtropfen lassen. In der Rosmarin-Walnuss-Butter schwenken und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit reichlich Parmesan bestreuen.

Vielen Dank für deinen Kommentar.
Datenschutzerklärung wurde nicht akzeptiert