Grünkohl mal anders

Zutaten

für Bitte ganze Zahlen eingeben Personen

  • 250 g Grünkohl
  • 150 g Butter
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 200 g saure Sahne
  • 100 g Naturjoghurt
  • Dill
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat

Du denkst, Grünkohl funktioniert nur als Eintopf – deftig, mit Wurst und Kasseler? Von wegen! Spätestens seit „Kale“, wie Grünkohl auf Englisch heißt, zu Chips verarbeitet und in Smoothies gemixt wird, wissen wir, wie vielseitig das gesunde Gemüse sein kann. Warum probierst du also nicht mal herzhafte Grünkohl-Waffeln? Wir verraten dir, wie es geht:

Zunächst den Grünkohl waschen, putzen und in Salzwasser etwa fünf Minuten kochen, bis er gar ist. Dann abschrecken, trocken schütteln und sehr fein hacken. Als nächstes rührst du die Butter schaumig und gibst nach und nach die Eier dazu. Füge eine Prise Salz und das Mehl hinzu und rühre so lange, bis alles gut vermengt ist. Dann kommen Milch und Grünkohl hinzu. Der Teig sollte ca. 30 Minuten lang quellen, bevor du ihn mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmeckst.
Für die Sauce verrührst du saure Sahne, Joghurt und fein gehackten Dill. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun kann es mit dem Waffelbacken losgehen! Einfach ein Waffeleisen aufheizen (mittlere Stufe), dünn mit neutralem Öl einpinseln und nach und nach die Waffeln ausbacken, bis sie leicht gebräunt sind.
Mit der Sauce servieren – und genießen!

Vielen Dank für deinen Kommentar.
Datenschutzerklärung wurde nicht akzeptiert