Frühlings-Nudelsalat mit Spargel, Bärlauch und pinken Zwiebeln

Zutaten

für Bitte ganze Zahlen eingeben Personen

  • 10 Bärlauchblätter
  • 1 EL Pinienkerne
  • 5 EL Olivenöl
  • 3 EL Weißer Balsamico-Essig
  • 5 EL Joghurt, griechisch
  • 1 Bund Radieschen
  • 300 g Pasta
  • 500 g grüner Spargel
  • 2 EL Butter
  • 2 Handvoll Feldsalat
  • 1 Handvoll Pinienkerne
  • 5 EL eingelegte rote Zwiebeln
  • Pfeffer/Salz

Für das Dressing die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Einen Esslöffel verwendest du für das Pesto – die übrige Menge stellst du erst einmal beiseite. Bereite dann das Pesto aus Bärlauch, gerösteten Pinienkernen und Olivenöl zu, indem du alle Zutaten in einem Standmixer oder mit einem Pürierstab vermengst. Anschließend verrührst du das Pesto mit den übrigen Zutaten für das Dressing und schmeckst das Ganze ab. Mmmmhm!

Während das Dressing gut durchzieht, kannst du dich um die Salat-Zubereitung kümmern. Dazu die Radieschen vierteln und bei 200 Grad Ober-Unterhitze 25 Minuten lang im Ofen rösten. Währenddessen die Pasta al dente kochen. Den Spargel putzen, in etwa vier Zentimeter lange Stücke schneiden und in der Pfanne bei geringer Hitze 10 Minuten lang hellbraun rösten. Salat verlesen. Fertig? Dann vermenge nun alle Salatzutaten miteinander, gieß das Dressing darüber, belege das Ganze nach Geschmack mit eingelegten roten Zwiebeln und toppe den Salat mit den restlichen Pinienkernen. So schmeckt der Frühling!

Übrigens: Der perfekte Begleiter zu diesem Frühlings-Nudelsalat ist ein Glas prickelnder Rosé-Sekt. Wie wäre es zum Beispiel mit Henkell Rosé oder Mionetto Rosé? Für alle, die es noch fruchtiger mögen, empfehlen wir Söhnlein in der Limited Edition Melone oder Söhnlein Himbeere-Brombeere.

 

Vielen Dank für deinen Kommentar.
Datenschutzerklärung wurde nicht akzeptiert