Feiern für Fortgeschrittene

Es ist ja so: Im Grunde sehnt sich doch jeder mal wieder nach einer richtig tollen Party. Sich rausputzen, Freunde treffen, ausgelassen tanzen, flirten, lachen und die Nacht zum Tag machen. Leider ist keine Einladung in Sicht? Macht nichts. Mach doch einfach selbst eine Party - und kreier das passende Motto gleich dazu. Die Möglichkeiten an Themen sind nahezu unbegrenzt und schon die Organisation kann unglaublich viel Freude bereiten. Wichtig ist dabei nur, dass es nicht zu kompliziert wird. Gib deinen Gästen eine realistische Chance, das Motto kostümmäßig umzusetzen, ohne dass sie sich in zu große Unkosten stürzen müssen. Dann steht einer verrückten und ausgefallenen Mottoparty nichts mehr im Weg! Und wenn du noch ein paar Rezepte für superleckere Drinks brauchst, die findest du hier:


Drinks für deine nächste Party


1. Bad Taste Party

Bei diesem seit Jahren beliebten Klassiker unter den Mottoparties tragen die Gäste alles, was für schlechten Geschmack steht. Wild zusammengewürfelte und grottenhässliche Teile, die man so im Alltag niemals anziehen würde, sorgen für witzige Outfits und Fotos. Auch beim Make-up und den Accessoires darf so richtig schön danebengegriffen werden!

 

2. Come as you are

Dieses etwas ungewöhnliche Motto erfordert praktischerweise so gut wie keinen Aufwand: Jeder kommt einfach in dem Outfit, welches er anhatte, als er die Einladung für die Party erhielt. Bei manchen staunt man sicher nicht schlecht!

 

3. Freaky Friday

Dieses „Körpertausch“-Motto kommt besonders gut in einer überschaubaren Clique, in der sich alle recht gut kennen. Dabei wird jeder Gastname auf einen Zettel geschrieben und von einem anderen gezogen. Und genau wie diese gezogene Person muss man sich dann kleiden und auch den ganzen Abend verhalten!

 

4. Beach-Party

Gerade im kalten und grauen Winter eine coole Idee: einfach den Sommer zurückholen! Die Gäste können sich in Strandoutfits und Bikini werfen, während Palmen, Sangria und Sommerhits im Hintergrund für das perfekte Urlaubsfeeling sorgen. Für die richtige Temperatur sorgt dabei die großzügig aufgedrehte Heizung.
 

5. Rubix-Party

Jeder erscheint mit sechs Kleidungsstücken in unterschiedlichen Farben. Diese sind: Rot, Orange, Gelb, Blau, Grün und Weiß. Auch Hüte, Handschuhe und Halstücher zählen. Im Laufe des Abends tauschen die Gäste einzelne Stücke untereinander. Wer als Erstes einfarbig dasteht, gewinnt.

 

6. ABC-Party

Das Kürzel steht für Anything But Clothes. Als Outfit ist also alles erlaubt, was nicht als Kleidung gilt - zum Beispiel Paketband, Handtücher, Alufolie, Mülltüten, Klopapier, Federn, Schilder, Zeitungen. Ergibt die herrlichsten Fantasiekreationen, versprochen.

  

7. Überraschungs-Party

Jeder Gast wird zu einer anderen Motto-Party eingeladen. Während sich einer auf eine Superhelden-Party vorbereitet, glaubt der andere an eine 50er-Jahre-, der Dritte an eine Schlager-Party. Ergibt eine spektakuläre Mischung und irritierte Gesichter beim Eintreffen.