Einmal Karneval und zurück

Karneval steht vor der Tür. Entweder du liebst es oder du liebst es so überhaupt nicht. Etwas dazwischen gibt es nicht. Wenn du also zu der ersten Kategorie gehörst, haben wir für dich ein paar Tipps gesammelt, wie du die tollen Tage am besten feiern kannst. Das Flirten gehört übrigens zum Karneval, wie der Hase zu Ostern. Und jetzt - schmeiß deine Hemmungen über Bord, die fünfte Jahreszeit ist da... HELAU & ALAAF!  

 

1. „Das perfekte Kostüm“

Du bist, was du anhast. Oder so ähnlich. Deshalb entscheide dich für ein Kostüm, das zu dir passt und in dem du dich wohlfühlst, indem du hemmungslos die Tanzfläche erobern kannst. Das maximiert auf jeden Fall die Flirtchancen.

 

2. „Rein ins Getümmel“

Zuhause wird es mit dem Flirt nicht klappen. Deshalb: Geh raus, geh dahin, wo getanzt wird. Am besten in eine volle Bar oder Kneipe. Wenn die Stimmung mies ist oder niemand Interessantes in der Nähe, zieh lieber schnell weiter.

 

3. „Hallo Seemann“

An Karneval ist es im Grunde einfach, jemanden anzusprechen. Das erste Gesprächsthema kann immer das Kostüm sein. Dann ein paar Geschichten über die vergangenen Karnevals-Erlebnisse und schon hat man einen soliden Smalltalk. Gutgemeinter Ratschlag: Trinke nicht zu viel. Das ist eher kontraproduktiv. Wenn du nicht mehr weißt, wie viele Drinks du hattest, waren es vermutlich zu viele.

 

4. „Schau mir in die Augen“

Augenkontakt: Das A & O beim Flirten. Der smarte Pilot ist der schönste Mann der Welt? Oder der Cowboy am Tresen? Oder Cat-Woman? Egal. Warte bis eure Blicke sich treffen und dann - solange weiterzwinkern bis sie oder er einfach nicht mehr kann und dir ergeben in die Arme fällt. Und das Wichtigste ist natürlich immer: Sei freundlich!

 

Dir fehlt noch das perfekte Kostüm? Schau doch mal hier vorbei:

Außergewöhnlich und zum Anbeißen