Helau und Alaaf

Entweder liebt man sie – oder man schüttelt alljährlich den Kopf, sobald nicht nur Kinder, sondern auch erwachsene Menschen in die wildesten Kostüme schlüpfen, sich ausgefallen schminken und freiwillig bei oftmals einstelligen Temperaturen durch die Innenstädte der Republik ziehen: die Karnevalszeit. Je nach Region wird die Tradition auch Fasching, Fastnacht – oder schlicht: fünfte Jahreszeit – genannt. Sie beginnt Jahr für Jahr am sogenannten „Elften Elften“ (11. November) um 11:11 Uhr und endet mit dem Beginn der Fastenzeit an Aschermittwoch. In diesem Jahr startet die Hochzeit der Feierlichkeiten am 28. Februar, der unter Narren und Jecken besser als Weiberfastnacht bekannt ist. Nicht nur in den bekanntesten deutschen Karnevalshochburgen Köln, Düsseldorf und Mainz gibt es für viele Frauen kein Halten mehr, wenn sie die Rathäuser stürmen und – natürlich nur rein symbolisch – einen Tag lang das Regime übernehmen. Auf Weiberfastnacht folgen das Karnevalswochenende, Rosenmontag, Karnevalsdienstag und schließlich Aschermittwoch. Dabei bilden die Rosenmontagszüge in vielen Städten den Höhepunkt der Feierlichkeiten. Während aufwändig geschmückte Wagen (oft unter einem bestimmten Motto und mit Bezug zu Politik, Sport oder Wirtschaft) durch die Straßen ziehen, wird gefeiert, was das Zeug hält. Allein in Köln kommen an diesem Tag über eine Million Menschen zusammen.

Du bist Karnevals- oder Faschingsfan und weißt noch nicht, wo du in diesem Jahr feiern sollst? Oder bist du neugierig geworden und möchtest zum ersten Mal mittendrin mitfeiern? Dann schau für noch mehr Informationen doch mal auf den folgenden Webseiten vorbei:

Jeck in NRW

Bunt in Mainz

Traditionell in Bayern

Egal, wohin es für dich auch geht: Wir wünschen dir viel Spaß und prickelnde Momente!